Sie sind hier

Cliärref, eine Stadt wird eingeschläfert.

Seit über 100 Jahren In Clervaux: Die Apotheke

Dass die Stadt Clervaux eine Menge Probleme zu lösen hat, ist uns allen mindestens seit der Masterplanstudie aus dem Jahr 2017 bekannt. Die Gemeinde versprach Abhilfe, insbesondere was die Problematik der leeren Geschäftsräume betrifft. Doch was tut diese Gemeindeführung? Sie hilft keinesfalls dass neue Geschäfte sich in Cliärref ansiedeln, nein im Gegenteil sie hilft aktiv, dass alteingesessene Geschäfte und Unternehmen umsiedeln.

Beispiel „Cliärrwer Aptikt“

Als es vor 3 Jahren hieß, die Apotheke würde in Clervaux schließen, versprach die Gemeindeführung sie würde alles versuchen, dass die Apotheke im Ort bleiben würde oder mindestens eine zweite Apotheke hier eröffnen sollte.

Doch was tat der Schöffenrat von Cliärref? Er tat das Gegenteil und half aktiv, dass die Apotheke nach Marnach verlegt werden durfte.
Dies geht klar aus einem Brief des Gesundheitsministers Étienne Schneider an den Cliärrwer Geschäftsverband hervor. Wir zitieren: 

„Dans le cas de la ville de Clervaux, les propriétaires de la pharmacie de Clervaux ont demandé le déplacement de leur officine vers Marnach, ce que l’administration communale a avisé favorablement tout en sachant qu’aucune nouvelle concession de pharmacie ne sera créée pour le périmètre de ladite ville. „

Dies sagt nicht mehr oder weniger aus, als dass der Schöffenrat nicht die Wahrheit gesagt hat und keine weiteren Anstrengungen zur Wiederbelebung der Innenstadt Cliärref unternommen hat.

Ein weiteres Beispiel gefällig? Seit Jahren stehen eine Reihe von Geschäftslokalen leer. Kürzlich hat die Post ihre Geschäftsstelle geschlossen. Vier Hotels in unmittelbarer Nähe des Ortskernes haben geschlossen oder werden dies in absehbarer Zeit tun. Weitere Geschäfte werden in nächster Zukunft ebenfalls schließen. Doch obschon dies ein dringendes Problem für die Stadt Cliärref darstellt und im Masterplan einige Ideen standen wie dem entgegen zu wirken sei, schiebt die Gemeindeführung dies auf die lange Bank oder wie es in neudeutsch heißt auf eine „To do-Liste“ ohne oberste Priorität.

Wir als DP verlangen vom Schöffenrat, dass die Wiederbelebung des Stadtkerns von Cliärref oberste Priorität bekommt und dass die Maßnahmen aus dem Masterplan kurzfristig umgesetzt werden, damit Clervaux nicht definitiv einschläft.